Praxisversuch zur teilflächenspezifischen Maisaussaat in Verden

Demofeld Mais 2020 live verfolgen.

Basisinformationen:

Sorte: DKC 3575
Aussaatdatum: 21.04.2020
Körner pro m2: 6,5 bis 10,5
Stickstoff: 83,28 kg/ha

Aktueller Entwicklungsstand:

BBCH: 57
BIDX: 0,82
Niederschlagssumme ab Aussaat: 16,20 mm
Temperatursumme ab Aussaat: 532,91

Sortenwahl für die teilflächenspezifische Maisaussaat:

Die Sortenwahl sollte immer unter Berücksichtigung der standorttypischen Boden- und Klimaverhältnisse sowie der Nutzungsrichtung erfolgen. Wir prüfen unsere Maissorten vor Markteintritt nicht nur in Kleinparzellen, sondern auch gezielt unter praxisüblichen Bedingungen auf eigenen, sowie Kundenflächen. Gemeinsam mit Henning Müller – Geschäftsführer MD Agrar GmbH, haben sich über die letzten, schwierigen Anbaujahre, die Planterra Sorte SY Monolit und DKC 3575 im Betrieb als Energiemais etabliert. Um die Vorteile der Teilflächenspezifischen Aussaat ausschöpfen zu können, sollte eine geeignete Maissorte bei niedriger Aussaatstärke den Ertrag der „fehlenden“ Pflanzen kompensieren und bei sehr hoher Aussaatstärke mit entsprechender Standfestigkeit performen können. Unsere Exklusivsorte DKC 3575 bringt diese Eigenschaften mit. Als mittelspäter Allrounder zeichnet sich diese Hybride durch eine flexible Nutzung bei einer hohen Standfestigkeit und beachtlichem Ertragsniveau aus. DKC 3575 (S270 / K260) eignet sich auch für leichtere Standorte und weist in der Praxis bei ortsüblichen Ernteterminen meist höhere TS-Gehalte, als vergleichbare mittelspäte Sorten. 

Der Blattflächenindex spiegelt die aktuelle Entwicklung der Kultur wieder (m2 Blatt pro m2 Boden).

 

NEXT CropView Feldkamera

Mit NEXT CropView können Sie das tatsächliche Pflanzenwachstum und das aktuelle Wetter auf unserem Demofeld Mais 2020 verfolgen.

  • 21.04.2020 Aussaat
  • 07.05.2020 Aufgang
  • 26.05.2020 BBCH 10
  • 01.06.2020 BBCH 12
21.04.2020 Aussaat
07.05.2020 Aufgang
26.05.2020 BBCH 10
01.06.2020 BBCH 12
Henning Müller, Lohnunternehmer aus Kirchlinteln
Die teilflächenspezifische Maisaussaat habe ich mit NEXT Farming gemacht, da die Durchführung sehr einfach ist. Ich bekomme einen Stick und fahre los. Auf dem Stick befinden sich nicht nur die Daten der Applikationskarte, sondern auch die Schlagkontur. Das macht mir das Auffinden des Schlages sehr einfach. NEXT Farming unterstützt alle ISO Formate sowie SHP und den Support habe ich in unmittelbarer Nähe, dass hat mich überzeugt.
Henning Müller, Lohnunternehmer aus Kirchlinteln

Kartenmaterial:

  • TF Basiskarte
  • Aussaat
  • Probespuren des ATV´s
  • pH-Wert-Verteilung
  • Phosphor-Verteilung
  • Kalium-Verteilung
  • Magnesium-Verteilung
TF Basiskarte
Aussaat
Probespuren des ATV´s
pH-Wert-Verteilung
Phosphor-Verteilung
Kalium-Verteilung__K_
Magnesium-Verteilung