FarmFacts auf der Eurotier 2018.

Innovative Digital Farming Lösungen für die Düngung setzen neuen Standard.

Hannover, 13.11.2018 – Die FarmFacts hat heute auf der Eurotier ihre Innovationen rund um das NEXT Farming Portfolio vorgestellt. Mit integrierten Digital Farming Lösungen für das Acker-, Grünland- und Nährstoffmanagement spricht der Agrarsoftware-Experte sowohl den Pflanzenbauer als auch den Tierhalter an. Für 2019 kündigt das Unternehmen zwei neue satellitenbasierte Düngeverfahren an, die die N-Düngung revolutionieren.

„Die neue Düngeverordnung, kurz DüV, stellt wieder ca. 200.000 Landwirte vor die Herausforderung die Auflagen zu erfüllen“, sagt Dr. Josef Bosch, FarmFacts Geschäftsführer und Leiter der FarmFacts Akademie, im Rahmen des Presserundgangs.
„Mit Digital Farming Lösungen auf Basis von Satellitendaten erfährt der Landwirt Unterstützung. Diese Daten sind für jeden kostenfrei verfügbar, allerdings bringen sie alleine dem Landwirt keinen Nutzen. Entscheidend ist, diese Daten valide aufzubereiten und für den Praxiseinsatz zur Verfügung zu stellen.“ Gemeinsam mit der Schwesterfirma Vista bietet die FarmFacts zukunftsweisende Produkte, die eine der größten Herausforderungen – die Stickstoffdüngung – satellitengestützt optimieren werden. Mit einem solchen System konnte die FarmFacts in Versuchen eine Ausnutzung des Düngers von 99 Prozent ohne Ertragseinbußen verzeichnen. Die Lösungen der Zukunft werden 2019 verfügbar sein, in der Basisversion NEXT N-ManagerLIVE und in der Proversion NEXT N-Manager ProLIVE heißen und einen neuen Standard für die N-Düngung setzen.

Für die aktuelle Düngesaison bietet das NEXT Farming Portfolio jeder Betriebsform und -größe einfache Werkzeuge zur DüV konformen Düngebedarfsermittlung, mit denen Landwirte den exakten Bedarf ihrer Felder an Stickstoff, Phosphor und Kali berechnen können – automatisiert und unter Berücksichtigung der bundesweiten Vorschriften. Die strengen Planungs- und Dokumentationspflichten der DüV werden so zuverlässig und für den Landwirt mit minimalem Aufwand erfüllt. Die Ergebnisse sind vollständig exportierbar. Eigentümer der Daten bleibt stets der
Landwirt. Die Datenhaltung erfüllt höchste IT-Sicherheitsstandards bei Datenschutz und Datensicherheit.

Neben der Düngebedarfsermittlung wird der Nährstoffvergleich in die NEXT Farming Software integriert werden. Kunden profitieren so von einer Fülle an Stammdaten, die in NEXT Farming zur Verfügung stehen und der administrative Aufwand wird auf ein Minimum reduziert.

Auch für die Mitte nächsten Jahres fällig werdende Stoffstrombilanz arbeitet FarmFacts bereits an einer Softwarelösung, die bundesweit geltenden Regelungen berücksichtigt und demnächst in NEXT Farming verfügbar sein wird.

Über FarmFacts:
FarmFacts hat es sich seit jeher zur Aufgabe gemacht, der Partner für umfassende Digital Farming Lösungen in der Landwirtschaft zu sein und gemeinsam mit Kunden und Partnern den Weg in die digitale Zukunft stetig weiter zu beschreiten. Seit 1985 programmieren IT-affine Landwirte und Entwickler mit starkem Bezug zur Landwirtschaft Agrarsoftware-Lösungen. Durch diese langjährige Erfahrung ist FarmFacts zum Marktführer geworden. Unter der Marke NEXT Farming bietet das bayerische Unternehmen neben landwirtschaftlicher Software auch ergänzende Produkte und Dienstleistungen. Für weitere Informationen besuchen Sie die FarmFacts Website unter www.farmfacts.de.

Redaktion:
FarmFacts GmbH
Hanna Deuscher
Telefon +49 8561 9999 145
E-Mail presse@farmfacts.de
www.farmfacts.de

Die Pressemeldung zum Download: