Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden rund um das Thema NEXT Farming mit unserem Newsletter.

NEXT Farming Funktionsumfang & modularer Aufbau

­Welche Funktionen beinhaltet die Software NEXT Farming?

Die Softwarelösung NEXT Farming bietet eine umfangreiche Funktionspalette mit dem Fokus auf intelligente Automatisierung und effizientes Bewirtschaften. Neben der Verwaltung und Organisation betrieblicher Stammdaten kann die Anbauplanungen für alle Schläge durchgeführt und dokumentiert werden. Zudem ist es möglich im NEXT Applikationskartencenter seine Applikationskarten zu erstellen und zu verwalten. Mithilfe der Applikationskarten können Nährstoffverteilung und Bodenstruktur Ihrer Felder abgebildet werden, was die Grundlage für die optimale Versorgung Ihrer Bestände darstellt. Das hierfür benötigte Kartenmaterial wird stets von uns auf dem aktuellsten Stand gehalten.
Das Thema Dokumentation und die damit verbundenen Pflichten werden in unserer neuartigen Software ebenfalls bedacht, denn jede durchgeführte ackerbauliche Maßnahme wird dokumentiert. So behalten Sie die vollständige Übersicht über alle ablaufenden Vorgänge. 
Mit dem Modul NEXT Weglinienkonverter powered by Fuse ® haben Sie die Möglichkeit Ihre Weglinien und Leitspuren in andere Formate zu konvertieren. Das Konvertieren ist für Sie kostenlos. 
Das Modul NEXT Düngung wird nach Verabschiedung der geplanten EU-Düngeverordnung für Sie bereitgestellt. In diesem Bereich arbeiten wir mit Hochdruck daran, Ihnen ein Modul anzubieten, das perfekt auf Ihre Bedürfnisse und Ihre Gegebenheiten abgestimmt ist und gleichzeitig die geforderten Auflagen der EU-Düngeverordnung erfüllt.

Wie ist die Software aufgebaut und was passiert, wenn man nur vereinzelte ausgewählte Funktionen nutzen möchte?

Die Basis-Funktionalitäten von NEXT Farming stehen Ihnen weiterhin kostenlos zur Verfügung. Damit können Sie die gesetzlichen Anforderung der Dokumentation gerecht werden. Sie können auch kostenpflichtige Module, wie das NEXT Applikationskartencenter, weiterhin verwenden und Applikationskarten erstellen. Sobald Sie eine Leistung in Anspruch nehmen möchten (z. B. Download von Applikationskarten), werden Sie explizit darauf hingewiesen. Wenn Sie Ihre Zahlungsdaten nicht hinterlegen, können Sie den Vorgang auch nicht abschließen und haben keine Kosten zu erwarten. Grundsätzlich können Sie zwischen zwei Abrechnungsmethoden wählen: Abrechnung pro Applikationskarte oder Flatrate. Auf diese werden Sie ausdrücklich in der Software aufmerksam gemacht. 

Welche Vorteile hat man als Nutzer der Smart Farming Software NEXT Farming?

Die Smart Farming Software NEXT Farming ist ein Farm-Prozess-Management-System, das ein prozessorientiertes Arbeiten ermöglicht. Unabhängig vom Betriebssystem läuft die Software auf jedem Gerät in jedem gängigen aktualisierten Browser. Durch die Cloud-Basis der Software gehören lästige Updates und veraltete Versionen der Vergangenheit an, da Sie stets mit der aktuellsten Version arbeiten.

Woher bekomme ich Kartenmaterial, mit dem ich in NEXT Farming arbeiten kann?

Falls Ihnen noch kein Kartenmaterial oder andere Hintergrundinformationen zur Verfügung stehtkönnen Sie im Bereich Zusatzleistungen und Services unter anderem TalkingFields Basiskarten kaufen. Das Kartenmaterial wird Ihnen dann direkt in der Software zur Verfügung gestellt. Falls Sie spezielle Fragen oder Anforderungen haben, können Sie gerne mit uns Kontakt aufnehmen. 

NEXT Farming Registrierung

Wie kann man sich für die NEXT Farming Softwarelösung registrieren?

Auf der Webseite nextfarming.de können Sie sich kostenfrei für die Software NEXT Farming registrieren. Falls sie bereits registriert sind, können Sie sich über die NEXT Farming Website in Ihren Account einloggen. Sobald Sie eingeloggt sind, stehen Ihnen, zusätzlich zu den Basisfunktionalitäten von NEXT Farming, weitere Module zur Verfügung, die Sie kennenlernen können. Sie werden klar und ausdrücklich darauf hingewiesen, wenn Sie eine Leistung in Anspruch nehmen möchten, die kostenpflichtig ist. 

Welche Kosten treten bei der Nutzung der NEXT Farming Software auf?

Die Nutzung der Basisfunktionalitäten von NEXT Farming ist kostenlos. Umfangreichere Module, wie das NEXT Applikationskartencenter, können auf 2 Arten gebucht werden:
Nach Nutzung: Pro Hektar Applikationskarte werden 2 € berechnet.
Beispiel: Eine Applikationskarte mit 5 Hektar würde 2 € x 5 Hektar = 10 Euro kosten.
Flatrate: Jährlich werden 100 € + 1 € pro Hektar Betriebsfläche fällig. 
Beispiel: Ein Betrieb mit 50 Hektar Fläche (50 ha Konturen in Stammdaten hochgeladen) zahlt im Jahr 100 € + 50 x 1 € = 150 € gesamt pro Jahr. Eine Verkleinerung der Betriebsfläche führt NICHT zu einer Reduktion der Kosten. Kommen während des Jahres weitere Flächen hinzu, so werden diese anteilig nach Monaten mitberechnet. 

Bisher war die Software kostenlos. Muss ich nun etwas bezahlen oder kündigen?

Die Basisfunktionalitäten von NEXT Farming stehen Ihnen weiterhin kostenlos zur Verfügung. Nur wenn Sie zusätzliche Module aktiv nutzen, z. B. Applikationskarten aus dem NEXT Applikationskartencenter herunterladen, müssen Sie für diese Nutzung bezahlen.
Für die User, die die Software bereits vor dem 01.01.2017 genutzt haben, fallen KEINE automatischen Kosten an. 

NEXT Farming Betriebsgröße und Betriebsformen

Für wen eignet sich die Software NEXT Farming?

NEXT Farming eignet sich als einfacher Einstieg in das Thema „Dokumentieren mit Software“. Das oftmals leidige Thema Dokumentation kann so effizient abgearbeitet werden. Falls Sie die Dokumentation noch handschriftlich erledigen, dann schauen Sie doch mal unverbindlich in NEXT Farming rein. 

Ab welcher Betriebsgröße ist die Nutzung der NEXT Farming Software sinnvoll?

Die Verwendung der NEXT Farming Software ist für jede Betriebsgröße geeignet und stellt den Einstieg in das Thema Dokumentieren mit Software und Smart Farming dar. Da Sie selbst die für Sie passenden Module wählen, passt sich die Software Ihrem Betrieb an, nicht umgekehrt. Ein Maximum an Flächen ist in der Software nicht hinterlegt, es gibt also nach oben hin keine Eingabebeschränkung.

Für welche Betriebsformen ist die NEXT Farming Software geeignet?

Grundsätzlich ist NEXT Farming für Betriebe im Haupt- und Nebenerwerb geeignet. Die Software ist sowohl für Betriebe geeignet, die Marktfrüchte anbauen oder im Futterbau tätig sind, als auch für Dauerkulturbetriebe. Die hinterlegten Fruchtarten bauen auf der Datenbasis der gängigsten Fruchtarten, die in Deutschland vorkommen, auf. Falls der sehr unwahrscheinliche Fall eintreten sollte, dass die Stammdaten einer Ihrer angebauten Fruchtarten nicht in der Software hinterlegt sind, ist es natürlich möglich dies noch zu ergänzen, da die Software stetig von uns aktualisiert wird.

NEXT Farming Datenschutz,Updates und Kompatibilität

In welchem Umfang werden die  Daten geschützt und wo werden die Daten gespeichert?

Die Daten werden nach deutschem Datenschutzrecht (Opens external link in current windowBDSG) automatisch in einem deutschen Rechenzentrum des Unternehmens SpaceNET in München gespeichert. Das Rechenzentrum wurde durch eine Begehung von unseren Experten geprüft und verfügt über ein Information Security Management System, welches nach dem ISO Standard 27001 zertifiziert ist.

Ist die Software nur mit bestimmten Geräten von bestimmten Landmaschinenherstellern kompatibel?

Nein, die Software ist herstellerunabhängig und unterstützt alle Maschinen mit ISOXML-Schnittstelle. Eine ISOXML-Schnittstelle befindet sich in einem Großteil der Maschinen.
Weiterhin können Sie kostenlos Ihre Weglinien und Leitspuren in andere Herstellerformate konvertieren. Dafür steht Ihnen der NEXT Weglinienkonverter powered by Fuse ® zur Verfügung. 

Wie oft ist ein Update der Software verfügbar?

NEXT Farming ist eine cloudbasierte Softwarelösung. Die Software wird stets aktualisiert, ohne dass Sie an Updates denken bzw. diese durchführen müssen. Sie arbeiten stets mit der aktuellsten Version und sind immer auf dem neusten Stand. Neue oder bereits bestehende überarbeitete Funktionen stehen Ihnen dann sofort nach Veröffentlichung zur Verfügung.

NEXT Farming Sprache, Datenformate und Dokumentationspflicht

In welchen Sprachen und für welche Länder ist die Softwarelösung verfügbar?

Die Smart Farming Software NEXT Farming ist momentan nur in Deutschland in deutscher Sprache verfügbar. Eine sprachliche  Erweiterung für das System ist vorgesehen, dieser Entwicklungsprozess befindet sich aktuell in Arbeit. Über den aktuellen Entwicklungsstand und erste Ergebnisse werden wir Sie natürlich auf dem Laufenden halten.

Ist es möglich bei mehreren Schlägen gleichzeitig Buchungen, sogenannte Sammelbuchungen, durchzuführen?

Ja, dies ist natürlich möglich. Dies ist sogar Fruchtart-übergreifend möglich. 

Erfüllt die korrekte Eingabe der Daten die gesetzlich vorgeschriebene Dokumentationspflicht? Und wenn ja, was wird in welchem Bereichen dokumentiert?

Ja, die gesetzliche Schlagdokumentation (via Schlagkartei) kann mithilfe des Systems erfüllt werden. Es werden alle Maßnahmen rund um die Bereiche Bodenbearbeitung, Aussaat, Düngung, Pflanzenschutz und Ernte dokumentiert und aufbereitet.

Mit welchen Stammdaten arbeitet die Softwarelösung? Welche Stammdaten müssen manuell gepflegt werden, welche werden automatisch vom System hinterlegt?

Das System liefert Stammdaten in den Bereichen Pflanzenschutzmittel, Düngemittel, Saatgut, Ernteprodukte und Betriebsmittel. Diese Daten werden stets automatisch aktualisiert und basieren auf den aktuell zugelassenen Mitteln auf dem deutschen Markt.  Weiterhin ist es möglich eigene Stammdaten in den Bereichen Dünger, Saatgut, Maschinen, Mitarbeiter und Betriebsdaten zu hinterlegen. Diese müssen durch den Benutzer aktualisiert werden, da uns hierzu keine Daten vorliegen.

(Stand: April 2017)

Fragen oder Anregungen?

Schreiben Sie uns:
info@nextfarming.de oder über unser Kontaktformular

Rufen Sie uns an:
+49 8561 – 9999111
Mo-Sa durchgehend von 8-20 Uhr