NEXT BodenprobenSERVICE

Die Bodenuntersuchung auf Hauptnährstoffe ist eine unverzichtbare Grundlage betriebsspezifischer, wirtschaftlicher Düngung. Eine gut geplante, zuverlässig durchgeführte und DGPS-gestützte Probenahme sichert repräsentative Bodenproben. Die anschließende Analytik im Labor zeigt zuverlässig, ob und wo innerhalb der Betriebsflächen die Nährstoffversorgung der Pflanzen gefährdet ist.

Präzise Planung, effiziente Durchführung.

Das optimale Raster zur Beprobung Ihrer Flächen ist abhängig von der Heterogenität der zu untersuchenden Schläge. Je höher die Bodenverhältnisse schwanken, desto kleiner sollte das Raster sein. Für das hochwertigste Ergebnis sorgt die Beprobung nach TalkingFields (TF) Zonenkarten. Die TF Zonenkarte ist eine Erweiterung der TF Basiskarte und fasst ähnliche Wachstumsbereiche zu digitalen Zonen zusammen. Die Zonen dienen als Vorgaben für Beganglinien für eine effiziente und zielgerichtete Probenahme.

NEXT_Bodenproben_SERVICE_2
Raster_2

Was erwartet Sie mit NEXT BodenprobenSERVICE ?

 

  • 20 Jahre Erfahrung in Sachen GPS-gestützte Bodenproben
  • ISO 9001 zertifiziert – überwachter Qualitätsstandard
  • Teilflächenspezifische Probenahme mit einem ATV
  • Kurze Reaktionszeiten und kompetentes Serviceteam
  • Solide Partner: u. a. AgroLab, BGD und eurofins
BoPro_2

GPS-gestützte Bodenproben

GPS_gestuetzte_bodenproben_Grafik

Fachgerechte Probenahme

  • Auf Ackerland: In Bearbeitungstiefe bei 15 bis 20 Einstichen/Probe
  • Auf Grünland: Max. 10 cm bei 20 bis 30 Einstichen/Probe

Beganglinie kann bei der nächsten Beprobung wiederholt
werden.


VDLUFA-geprüfte Analytik

  • Grundnährstoffanalyse auf Phosphor, Kali, Magnesium und pH-Wert (nach CAL- oder DL- Methode) Hinweis für Bayern: Für Schläge gewisser Bodenarten und pH-Werte wird u.U. eine verpfl ichtende Untersuchung auf freien Kalk (zzgl. EUR 1,90) mit ausgelöst.
  • Analyse der Spurenelemente Kupfer, Zink, Mangan, Bor und Natrium nach CAT-Methode
  • Weitere Analysen auf Anfrage

Nmin-Untersuchung

 

GPS-gestützte Probenahme zur Erfüllung der Aufl agen der DüV.

Die neue Düngeverordnung schreibt vor, dass Sie Ihren N-Bedarf vor der Düngung nach den Vorgaben der DüV berechnen. Dabei wird von einem Sollwert (z. B. 230 kg N) unter anderem
der Vorrat an N im Boden abgezogen. Damit kommt dem Nmin-Wert, den Sie bei der Düngung ansetzen die wichtigste Rolle bei der Bemessung der Düngung zu.

Wollen Sie sich da auf Durchschnittswerte Ihrer Region verlassen?

Die Nmin-Untersuchung gibt mehr Sicherheit und pfl anzenbaulich den richtigen Wert für Ihre Felder. Daher raten wir Ihnen, Ihre eigenen Nmin-Proben GPS-gestützt ziehen zu lassen. Diese sind zutreffender und aussagekräftiger als Durchschnittswerte Ihrer Region. Im Idealfall ziehen Sie von jedem Schlag eine repräsentative Nmin-Probe. Ähnliche Schläge mit der gleichen Vorfrucht und Vorgeschichte können auch mit einer Probe bewertet werden.

Leistungsmerkmale der Nmin-Untersuchung

 

  • Beprobung in zwei Schichttiefen (0 bis 30 cm und 30 bis 60 cm; bei Bedarf zusätzlich 60 bis 90 cm)
  • 15 bis 20 Einstiche/Probe
  • Analytik nach Nmin-Standardmethode
  • Datenaufbereitung für NEXT Farming

Aufbereitung der Analyseergebnisse in analoger und digitaler Form

BoPro
  • Ergebnismappe mit Nährstoffkarten, Schlagauswertungen und Düngeempfehlung
  • Datenaufbereitung für NEXT Farming
  • Bildliche Darstellung der Ergebnisse kostenlos in NEXT FarmingLIVE

Sie möchten wissen, was in Ihren Böden steckt?

Oder haben Sie Fragen zu unseren Bodenproben-Dienstleistungen und möchten Bodenanalysen für Ihre Felder bestellen?
Wir beraten Sie gerne! Wir freuen uns auf eine Mail oder Ihren Anruf.

NEXT_Bodenproben_SERVICE

NEXT BodenprobenSERVICE
Tel.: +49 5671 5003 35
E-Mail: bodenproben@nextfarming.de

Jetzt Kontakt aufnehmen

Entdecken Sie den NEXT BodenprobenSERVICE Flyer: