NEXT N-ManagerPACKAGE

10 % mehr Ertrag im Mittel*

NEXT N-ManagerPACKAGE ist für alle Fruchtarten anwendbar, gleich wie viel Teilgaben Sie einer Fruchtart geben. NEXT N-ManagerPACKAGE berechnet dabei automatisch die teilflächenspezifische Verteilung der einzelnen Düngergabe.

Wie im nebenstehenden Bild gut zu erkennen ist gibt es unterschiedliche Wachstumszonen (hellgrün = schlecht; dunkelgrün = gut). Mit dem NEXT N-ManagerPACKAGE können Sie auch schon bei der ersten Düngung – wenn noch keine Pflanzen sichtbar sind – eine teilflächenspezifische Düngeverteilung vornehmen. Auf diese Weise kommen auch Fruchtarten wie Mais, Kartoffeln und Zuckerrüben in den Genuß einer teilflächengesteuerten Stickstoffdüngung.

N-Manager_3

Vorteile von NEXT N-ManagerPACKAGE

  • Auf Knopfdruck: Optimierte Berechnung der N-Ausbringungsmenge für den Schlag und automatische Berechnung für die teilflächenspezifi sche Verteilung bei der Düngung auf dem Schlag
  • Schadensbegrenzung des 20 %-Abschlags für Schläge in den roten Gebieten
  • Steigerung des Ertragsniveaus um 10 % auf Basis der nach der Düngeverordnung erlaubten N-Ausbringungsmengen*       
  • Die Vorgaben der Düngeverordnung werden erfüllt
  • Der Umsatz wird gesteigert
  • Aufwand und Kosten werden gesenkt.
  • Die Umwelt wird geschont                                                                

* Basierend auf dem Ergebnis von NEXT Farming Testanbauschlägen

Wie verteile ich das, was ich laut Düngeverordnung noch darf?

Kaum ein Schlag ist in sich homogen und bietet überall das gleiche Ertragspotenzial. Eine unterschiedliche Beschaffenheit des Bodens erfordert eine differenzierte Bewirtschaftung. Dass es Unterschiede im Schlag gibt, zeigen auch TalkingFields Satellitenkarten. Daher ist eine gleiche Bewirtschaftung über den ganzen Schlag hinweg unwirtschaftlich. Saatgut, Dünger und Pflanzenschutz haben einen größeren Effekt, wenn sie im Schlag – an den Boden angepasst – dosiert werden.

TF-Kartenbild
N-Manager

Düngen ohne NEXT N-Manager PACKAGE:

Es wird eine vorher bestimmte, gleichbleibende Menge an Stickstoff auf einem Schlag ausgebracht. Diese Menge hängt vom durchschnittlichen Ertragspotential ab. Ist das Ertragspotential auf Teilfl ächen niedriger, wird überdüngt. Den überschüssigen Stickstoff kann die Pfl anze nicht aufnehmen und er wird aus dem Boden ausgewaschen. So wird die Umwelt belastet und Betriebsmittel verschwendet. Unterdüngt wird auf Teilflächen, deren Ertragspotential höher ist als der Durchschnitt. Hier kann das höchste Ertragspotential nicht
ausgeschöpft werden.

Düngen mit NEXT N-Manager PACKAGE:

Es wird jede Teilfläche, egal ob hohes oder niedriges Ertragspotential, genau nach dem entsprechenden Ertragspotential gedüngt. So kann auch das volle Ertragspotential ausgeschöpft werden bei optimalem Betriebsmitteleinsatz sowie umweltschonender und nachhaltiger Bewirtschaftung. An Stellen mit niedrigem Ertragspotential werden Kosten eingespart. Im Schnitt ernten Sie so mit der gleichen N-Menge im Mittel 10 %* mehr als bei gleichmäßiger Ausbringung
der Düngung.

TF Karten als Bestandteil von NEXT N-ManagerPACKAGE

Die TalkingFields (TF) Basiskarte wird durch die geostatistische
Auswertung mehrjähriger Satellitendaten erstellt, um Einflüsse von
Witterung und unterschiedlichen Fruchtarten auszuschließen.

Dadurch weist sie – statistisch optimiert – auf beständige und relative
Biomasseunterschiede innerhalb eines Schlages hin. Diese Unterschiede
dienen als Entscheidungsgrundlage für die teilflächenspezifische
Bewirtschaftung.

TF-Karten_2

Optimal düngen mit dem NEXT N-ManagerPACKAGE

Sie sind auf der Suche nach dem passenden Softwareprodukt für Ihren Betrieb und möchten mehr über NEXT N-ManagerPACKAGE erfahren?
Wir beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihre Mail oder Ihren Anruf!

 

3

Kontaktieren Sie uns per                              Erhalten Sie Ihr individuelles
Mail: vertrieb@nextfarming.de                     NEXT Farming Düngeprodukt.
oder telefonisch: +49 8561 30068 698

Entdecken Sie den NEXT N-ManagerPACKAGE Flyer: