Einstieg in die Schlagkartei und Dokumentation

Als Landwirt sind Sie zunehmendem Druck ausgesetzt, was die gesetzlichen Auflagen angeht. Hängen Sie Excel Tabellen sowie Zettel und Stift an den Nagel und starten mit der Schlagkartei NEXT FarmingLIVE durch. Dies geht natürlich auch mobil!

Bevor Sie beginnen überprüfen Sie folgendes:

  • Verwenden Sie bitte Google Chrome, Mozilla Firefox oder Microsoft Edge!
  • Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Schläge auf der Karte (GIS) visualisiert sind.
  • Tasten Sie sich an die Dokumentation heran. Im nächsten Schritt zeigen wir Ihnen nützliche Zusatzfunktionen, die den Aufwand und die Dauer deutlich reduzieren unter Schnelles und professionelles Dokumentieren.

 

Nachdem Sie Ihre Schläge aus dem Mehrfachantrag hochgeladen haben, können Sie mit der Dokumentation beginnen. Sie können NEXT FarmingLIVE als einfache und praktische Schlagkartei nutzen, die alle wichtigen Stammdaten enthält und die gesetzlichen Vorgaben erfüllt.

Schaffen Sie für das aktuelle Erntejahr die entsprechende Datengrundlage, indem Sie die Schläge teilen, die Sie mit unterschiedlichen Kulturen und Fruchtarten bewirtschaften wollen.

Klicken Sie hier, um interaktive Unterstützung durch unseren virtuellen Assistenten zu erhalten.

Ein anschauliches Video sehen Sie hier:

Tragen Sie als nächstes die Kulturen und Fruchtarten ein, die Sie dieses Jahr auf den Schlägen anbauen, z. B. Winterweizen, Mais, etc. Dies geht so einfach wie in Excel.

Fügen Sie ebenfalls eine zweite Hauptfrucht oder eine Zwischenfrucht hinzu über das Plus Symbol. Es können maximal 2 Fruchtarten auf einem Schlag sein.

Hier erhalten Sie interaktive Hilfe beim Anlegen Ihrer Zweit- oder Zwischenfrucht

Screenshot_Zwischenfrucht
Screenshot_Zweitfrucht_DueV_Daten

Zusätzliche Eingaben, die vor allem für die Düngebedarfsermittlung relevant sind, können Sie ebenfalls in den Anbaudetails festlegen. Klicken Sie auf Anbauplanung (linkes Menüband) > Stift Symbol neben Hektarzahl > Reiter DüV-Daten

Alternativ können Sie diese auch direkt und mit Sammelbearbeitung im Modul NEXT Düngebedarfsermittlung bzw. Düngebedarfsermittlung powered by BayWa anpassen.

 

Sie können nun auf diese Fruchtarten Maßnahmen „buchen“ für die Dokumentation. Filtern Sie beispielsweise nach allen Schlägen, wo Mais angebaut wird, markieren diese über die Checkbox und klicken auf Neue Maßnahme (Fußzeile). 

In dieser Maske sind alle Schläge vorausgefüllt. Sie geben nun noch die angeforderten Informationen ein.

Filter_Fruchtart

Bitte beachten Sie: Es muss mindestens 1 Arbeitsort (Schlag) und 1 Ressource (z. B. Fendt 724, Winterweizen Saatgut, Schweinegülle, etc.) angegeben werden. Nutzen Sie das Bemerkungsfeld für zusätzliche Eingaben und Informationen.

Klicken Sie anschließend auf Speichern. Sehen Sie die interaktive Tour dazu hier.

Sie kommen anschließend zurück in die Anbauplanung, wo Sie den Vorgang wiederholen können. Alternativ können Sie auch über die Startseite und das Seitenmenü gehen: Erstellen > Maßnahme.

Das Ergebnis sehen Sie als Auswertung unter dem entsprechenden Punkt im linken Seitenmenü.

Wenn Sie wertvolle Zeit beim Dokumentieren sparen und Unterstützung bei der Cross Compliance-relevanten Dokumentation bekommen möchten, so schauen Sie sich den nächsten Artikel an: Schnelles und professionelles Dokumentieren.

Buchen Sie eine Schulung mit einem unserer Experten. Gemeinsam arbeiten wir an Ihrem Betrieb! Weitere Informationen finden Sie hier.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung unter 08561 9999 111 oder LIVE(at)nextfarming(dot)de