Sensor- und satellitengestützte Stickstoffdüngung

Ein Weg zu mehr N-Effizienz?

In der ersten Ausgabe 2019 des Getreide Magazin – die Fachzeitschrift für Spezialisten – findet sich ein spannender Artikel zur sensor- und satellitengestützten Stickstoffdüngung: In einem Feldversuch von Prof. Dr. Yves Reckleben wurden verschiedene technische Düngesysteme zur teilflächenspezifischen Stickstoffdüngung getestet – darunter unser NEXT GreenSeeker sowie TalkingFields.

Die Studie war ein voller Erfolg für unsere Produkte... lesen Sie selbst:
 
„[…] Besonders die Variante GreenSeeker sticht an diesem Standort hervor. Mit einem Mehrertrag von ca. 6 dt/ha und einem um ca. 0,5% höheren Proteingehalt gegenüber der betriebsüblichen Düngung, bei gleichzeitig geringster Stickstoffaufwandmenge, erzielte diese Variante das beste Ergebnis […] 
 
[…] Auch die Variante TalkingFields erreichte mit 109,61 dt/ha einen beträchtlichen Mehrertrag gegenüber der Variante Konstant […]
 
[…] Am Versuchsort Aschersleben konnte ausschließlich die Variante GreenSeeker einen Mehrertrag in Höhe von 2,45 dt/ha gegenüber der Variante Konstant erzielen […]

NEXT GreenSeeker

Fazit der Studie:

[…] Die Ergebnisse zeigen deutlich, dass die teilflächenzpezifische Stickstoffdüngung einen Beitrag dazu leisten kann, gegenwärtige und zukünftige Herausforderungen im Marktfruchtbau zu bewältigen [...] die N-Sensoren sind ein gutes Beispiel dafür, dass auch ohne großes Datenmanagement mit einfachen Stellgrößen die komplexe N-Düngung standortspezifisch optimiert werden kann. So werden N-Überhänge reduziert und die Erntemenge bedarfsgerecht versorgt.“

Jetzt den ganzen Artikel lesen:

Jetzt beim NEXT GreenSeeker zugreifen und Angebot sichern!

Jetzt mehr zum NEXT GreenSeeker erfahren:

NEXT_GreenSeeker_PACKAGE

NEXT GreenSeekerPACKAGE

Sicherung hoher Erträge bei niedrigem Einsatz von von Dünge- und Pflanzenschutzmittel.

Weiterlesen